Nachlese Host Mailand 2019

In Events, Posts in Deutsch by Angelo CarboneLeave a Comment

HostMilano 2019

HostMilano 2019 ends this record-breaking edition with more than 200,000 visitors, confirming its place as the leading global event in the hospitality industry

Fiera Milano Press Office

So lautet die offizielle Erklärung des Messeveranstalters nachdem die Host 2019 ihre Pforten geschlossen hat.

Ich bin jedes Jahr auf der HostMilano, also quasi ein Insider. Daher kann ich der ofiziellen Mitteilung nur beipflichten. Die Messe war so gut besucht wie nie. Dabei ist interessant zu beobachten gewesen, welchen Stellenwert der Kaffee in der Horeca-Szene eingenommen hat. Nicht nur weil es ein Produkt mit attraktiven Margen ist, sondern ein Produkt, welches kreativen Gastronomen die Chance bietet sich von der Masse abzusetzen.
Dies funktionieret, weil die Verbraucher mittlerweile das Thema Kaffee wesentlich sensibler beobachten, als früher. Herkunft, Anbauweise, fairer Handel und Nachhaltigkeit, um nur ein paar Schlagwörter zu nennen, die für moderne Verbraucher die Kaufentscheidung beinflussen.

Ich habe diesen Trend am eigenen Leib erfahren. In fast jedem Gespräch ging es um diesen Trend, der sicherlich keine Modeerscheinung sein wird, er bleibt. So machen sich pfiffige Gastronomen auf den Weg und erlernen das Kaffeerösten und eigenen sich profundes Fachwissen an. Von der Bohne bis in die Tasse, einmalig und perfekt, so lautet das Motto dieser enthusiastischen Kaffeeliebhaber.
Interessanter Weise sind diese Leute mehr an Qualität und Nachhaltigkeit interessiert, als an schnellen Gewinnen, auch wenn sie zumeist sehr gute Geschäftsleute sind. Die Zeichen der Zeit zu erkannt zu haben, scheint ihnen vergönnt zu sein. Sie gehen einen konsequenten, und aus meiner Sicht richtigen, Weg.
Ich hatte des Öfteren über unser Kaffee-Plantagen Projekt berichtet und war zutiefst erfreut auf der HostMilano begeisterte Zuhörer gefunden zu haben.
Die Kaffeebauern vor Ort aktiv zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam etwas aufzubauen schafft Vertrauen und ist der Idealzustand einer nachhaltigen Wertschöpfungskette, innerhalb derer es keine Verlierer gibt.

Der Messebesuch war hochgradig interessant, inspirierend und vor allen Dingen hat er mich positiv gestimmt. So positiv, dass ich überzeugt bin, dass wir ganz wunderbare Geschäftsmodelle erleben werden, die das globale Zusammenleben ein Stück besser machen werden. Dazu braucht es engagierte Menschen, die ich von Herzen gerne unterstützen werde.
Ich hoffe die Verbraucher, also wir alle in der Rolle des Konsumenten, werden diesen Trend ebenfalls unterstützen, indem wir beim Kaffee, ob im Supermarkt oder im Café, mal einfach nicht das Portemonaie, sondern unser Herz und unseren Verstand entscheiden lassen, was für uns selbst und für alle Menschen die bessere Wahl ist.

Ich werde mir jetzt einen Espresso, aus Bohnen der Finca Fuente Vieja, zubereiten und mich auf alles Neue freuen.
Und was trinkt Ihr? Schreibt gerne Eure Kommentare zu diesem Thema und Eure Meinung zu diesem Trend.

sein eigenes Wissen an Menschen weiterzugeben, bei den man vom ersten Augenblick an das Gefühl hat, dass sie es ernst nehmen und zu 100% motiviert sind, ist ein wahres Geschenk.

Herzlichst Euer Angelo

Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover Erstes deutsches Röster-Camp in Hannover

Leave a Comment